Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Joe Cocker - Summer In The City

Webradio starten

Bayernwerk Regensburg setzt Zeichen zum Weltblutspendentag

Bayernwerk AG

B“ und „A“ verschwinden eine Woche aus dem Logo

Das Bayernwerk nimmt gemeinsam mit dem Mutterkonzern E.ON an der internationalen Blutspende-Kampagne “#missingtype“ teil. Ziel der Kampagne ist es die Anzahl der Blutspenden zu erhöhen. Das Unternehmen lässt in der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 die Buchstaben „B“ und „A“ aus dem Logo verschwinden. Der Hashtag #missingtype steht für die Buchstaben A, B und O und damit die Hauptblutgruppen, die jeden Tag von Menschen aus der ganzen Welt gebraucht werden.

Mit der Kampagne rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni möchte das Bayernwerk auf die Bedeutung von Blutspenden aufmerksam machen. Dafür verzichtet das Unternehmen auf die Buchstaben A, B und O am Standort Regensburg, auf den Internetseiten, im Intranet und auf den Social Media Kanälen. Außerdem ruft das Bayernwerk seine Mitarbeiter auf, Blut spenden zu gehen. Dazu wird es am Standort Regensburg am 2. Juli einen Blutspendetag geben.

Die jährliche #missingtype-Kampagne entstand 2015 in Großbritannien mit dem Ziel, die rückläufigen Anzahl an Blutspendern zu stoppen. Im Durchschnitt spenden heute weltweit 28 Prozent weniger Menschen als noch vor zehn Jahren.

„Das Leben der Menschen zu verbessern, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Vision“, sagt E.ON-Chef Johannes Teyssen. „Wir möchten ein Signal setzen für Menschen in Not. Deshalb rufen wir alle Kollegen auf, Blut zu spenden.” E.ON ist das einzige deutsche Unternehmen, das #missingtype konzernweit, in allen Ländern und an allen Standorten unterstützt. Als Teil des E.ON-Konzerns beteiligt sich auch das Bayernwerk.

In jeder Sekunde werden weltweit drei Bluttransfusionen getätigt: 54 Prozent für Behandlungszwecke sowie Bluterkrankungen wie Krebs, 33 Prozent im Zuge von Operationen, 5 Prozent während einer Geburt.

Während der vergangenen zwei Jahre hat die #missingtype-Kampagne die Anmeldungen für Blutspenden teilweise verdoppelt. E.ON und das Bayernwerk sind dieses Jahr das erste Mal dabei: „Wir freuen uns sehr, dass E.ON konzernweit #missingtype unterstützt und damit ein deutliches Zeichen für die gesellschaftliche Verantwortung setzt“, sagt Thomas Bödeker, Kaufmännischer Geschäftsführer, DRK-Blutspendedienst West.

Meldung vom 11.06.2018 15:43 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Schwerer Unfall auf der A 3 bei Neumarkt

Ein schwerer Unfall hat den Verkehr auf der A 3 bei Neumarkt heute Vormittag komplett lahm gelegt. Laut Polizei war ein Auto zwischen den Anschlussstellen Neumarkt-Ost und Velburg nahezu umgebremst (…)

Weiterlesen …

Schicksal von Vermisster Ambergerin weiter unklar

Für die Angehörigen der vermissten Tramperin Sophia aus Amberg dauert die Ungewissheit über ihr Schicksal weiter an. Noch ist unklar, ob es sich bei einer in Spanien gefundenen Frauenleiche um die (…)

Weiterlesen …

B 8 im Landkreis Regensburg voll gesperrt

Die Bundesstraße 8 zwischen Rosenhof und Pfatter im Landkreis Regensburg ist ab heute wegen Bauarbeiten total gesperrt. Sie bekommt eine neue Asphaltschicht, außerdem wird bei Leiterkofen eine (…)

Weiterlesen …

Zimmerbrand in Regensburg-Stadtamhof

In einer Wohnung in Regensburg-Stadtamhof hat es in der Nacht einen Zimmerbrand gegeben. Ein Nachbar hatte das Feuer bemerkt und Bewohner bereits aus der Wohnung gerettet als die Feuerwehr eintraf. (…)

Weiterlesen …

Badeseen im Landkreis Cham top

Der Satzdorfer See im Landkreis Cham hat seinen guten Ruf als Badegewässer zurück. Aktuelle Proben zeigen, dass die Wasserqualität im See einwandfrei ist, alle Grenzwerte sind laut dem Landratsamt (…)

Weiterlesen …

Gesuchter Einbrecher bei Waidhaus gefasst

Endstation Waidhaus für einen international gesuchten Einbrecher und Opferstockdieb. Polizisten haben am Donnerstag einen 36 Jahre alten Tschechen überprüft. Dabei kam heraus, dass der Mann gesucht (…)

Weiterlesen …

Lebenslang für Regensburger Prostituiertenmord

Zu lebenslanger Haft hat das Regensburg Landgericht heute einen jungen Asylbewerber aus Mali verurteilt. Er hatte letzten Sommer in Regensburg eine Prostituierte ausgeraubt und getötet. Das (…)

Weiterlesen …

Regensburger "Sea-Eye" bricht Rettungsmission ab

Die private Regensburger Rettungsmission „Sea Eye“ kämpft um ihren Kutter „Seefuchs.“ Den will die italienische Regierung nach neuesten Meldungen beschlagnahmen. Zuvor hatte Holland dem Schiff den (…)

Weiterlesen …

Randalierer in Amberger Jobcenter

In Amberg sind gestern mehrere Streifenwagen zum Jobcenter in der Jahnstraße ausgerückt. Dort hatte am Mittag ein 35-Jähriger einen anderen Behördengänger verprügelt und eine Treppe hinuntergeworfen. (…)

Weiterlesen …

Brandstiftung in Neunburg vorm Wald ?

An einem Haus in Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf ist heute früh ein Feuer ausgebrochen. Der Hausbesitzer wurde wach und versuchte, die Flammen an der Fassade selbst zu löschen, auch mehrere (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Holledau Richtung Regensburg- zwischen Regensburg-Kumpfmühl und Regensburg-Prüfening rechter Fahrstreifen und der Standstreifen gesperrt, hier eine Baustelle, es staut sich bis zum Kreuz Regensburg zurück. Dauert bis 24.06.2018 ca. 12:00 Uhr
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Pullman City, Eging am See - Familienkarte zum halben Preis!