Im Studio: Claus Weikel

Jetzt läuft: Michael Jackson - Black Or White

Webradio starten

Regensburger Marathon-Läufer Pflieger findet Retter

Screenshot von Pfliegers Facebookseite

Das Fernsehen ist live drauf, die Szene für alle ein Schock: Entkräftet und ausgelaugt bricht Philipp Pflieger beim
Berlin-Marathon fast zusammen. Ein junger Mann hilft sofort und verhindert Schlimmeres. Nun fand der Läufer seinen Retter.

Berlin (dpa) - Schnell war der junge Mann mit dem lockigen Haar gefunden. Drei Tage nach seinem dramatischen Aus beim Berlin-Marathon war die Suche von Philipp Pflieger nach seinem Retter schnell erfolgreich. Via Facebook-Aufruf fand der 30-Jährige jenen Ersthelfer, der ihm am Sonntag nach seinem dritten Schwächeanfall womöglich vor einem schlimmen Sturz auf den Asphalt bewahrt hatte. "Es ist geschafft", schrieb der Regensburger am Abend auf Facebook.

"Clemens und ich hatten vorhin Gelegenheit das erste Mal seit dem #BerlinMarathon zu sprechen und ich mich bei ihm für seine Hilfe zu bedanken. Dafür danke ich euch, denn was ihr da in Gang gebracht und unterstützt habt, war der helle Wahnsinn!"

Die Szene hatte sich am Sonntag zwischen Kilometer 39 und 40 auf der Leipziger Straße abgespielt. Olympia-Starter Pflieger sank an der Seitenbegrenzung auf die Knie und taumelte dann völlig entkräftet von der Straße. Ohne die schnelle Hilfe durch den Mann mit der Sporttasche wäre ein Sturz unvermeidlich gewesen. "Sein Gesicht ist mir noch ziemlich präsent, der hat das auch ganz unaufgeregt gemacht, aber in so einer Situation bist du vollkommen weg und mit deinem Leid völlig woanders", sagte der Regensburger. "Da ist man zu rationalen Entscheidungen nicht mehr in der Lage."


Seinen Aufruf hatte Pflieger zusammen mit einem Bildschirmfoto der Szene auch auf seiner Facebook-Seite und bei Instagram verbreitet. So fand er den couragierten Helfer.  "Es tut mir leid, ich habe ja nicht mal danke gesagt", schilderte der Marathonmann, der extra für die Suche einen E-Mail-Adresse eingerichtet hat: hellophilipp@jvm.de.
Möglicherweise kommt der Mann aus dem Ausland.

"Ich bin ja nicht der Messi, aber was da gerade abgeht, das ist vollkommen verrückt! Der Link ist schon 4000 Mal geteilt worden", sagte Pflieger. "Bei Twitter habe ich 1500 Follower, und Stand jetzt ist die Nachricht schon 549 Mal geteilt worden." Ständig riefen am Mittwoch Journalisten an, um Interviews zu machen. Dabei ist Pflieger nach der Anstrengung "seit gestern richtig krank".

Meldung vom 27.09.2017 15:28 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Regensburg: RVV muss Linie 4 wegen Krankheitswelle einstellen

Die Grippewelle macht dem Regensburger Verkehrsverbund immer noch zu schaffen. Weil sich zahlreiche Busfahrer krank gemeldet haben, sind die Busse bereits gestern nach dem Sonntags-Fahrplan gefahren. (…)

Weiterlesen …

Nach schwerem Unfall bei Reichenbach- verletzte Fahrerin verstorben

Eine Woche nach einem schweren Unfall bei Reichenbach im Landkreis Cham ist die verunglückte Autofahrerin nun verstorben. Die 43Jährige erlag am Samstag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Die (…)

Weiterlesen …

Infoportal zum A3 Ausbau bei Regensburg geht online

Das wird eine lange Geduldsprobe für Autofahrer: Im kommenden Monat startet der Ausbau der A3 bei Regensburg. Ab morgen stellt die Autobahndirektion Süd wichtige Informationen rund um den (…)

Weiterlesen …

Burglengenfeld: Lebensretter gesucht-Typisierung im Bulmare

 Im Wohlfühlbad Bulmare in Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf können sich Freiwillige heute typisieren lassen. Für die 42 Jährige Beate wird ein Stammzellenspender gesucht, sie ist an (…)

Weiterlesen …

Nach Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt

Ungeachtet des millionenschweren Finanzskandals im Bistum Eichstätt will Bischof Gregor Maria Hanke im Amt bleiben. Natürlich habe er sich die Frage gestellt, ob er unter diesen Umständen noch (…)

Weiterlesen …

4:3 nach 0:3: Jahn Regensburg schockt Fortuna Düsseldorf

Was für ein Spiel! Nach einem Alptraum-Start gelingt Jahn Regensburg eine traumhafte Aufholjagd, die auch noch mit dem Siegtor von Adamyan gekrönt wird. 11 000 Zuschauer sind begeistert vom Spektakel. (…)

Weiterlesen …

"Hust-Konzert" als Protest gegen Luftverschmutzung in Regensburg

In Regensburg wollen heute Mittag Demonstranten auf der Treppe vor dem Alten Rathaus ein Hust-Konzert anstimmen. Sie protestieren damit gegen die Luftverschmutzung unter anderem durch Abgase von (…)

Weiterlesen …

Oberpfälzer "Jugend forscht" Gewinner stehen fest

Ein junger Pfleiderer-Mitarbeiter hat sich beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ in Neumarkt den Sieg im Bereich „Arbeitswelt“ geholt. Der 19-Jährige hat ein Werkzeug erfunden, um an (…)

Weiterlesen …

Stadt Schwandorf plant umfassenden Hochwasserschutz an der Naab

Die Stadt Schwandorf und das Wasserwirtschaftsamt Weiden stellen die Weichen für einen wirksamen Hochwasserschutz an der Naab. Allein die Planung wird eineinhalb Millionen Euro kosten, davon trägt die (…)

Weiterlesen …

Eisbären Regensburg unterliegen in Landshut

In der Eishockey Oberliga Süd haben die Eisbären Regensburg in Landshut mit 3:4 verloren. Die Regensburger bleiben Tabellensiebter. Am Sonntag kommt Zweitligaabsteiger Starbulls Rosenheim in die (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
wolkig
3°/15°
Morgen:
4°/13°
Übermorgen:
4°/11°
mehr...

Verkehr

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Webradio starten: