Im Studio: Matthias Koch

Jetzt läuft: Robbie Williams - Love My Life

Webradio starten

Wolfsausbruch im Nationalpark: Erster Wolf wurde erschossen

Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald

Aktuelle Mitteilung der Nationalparkverwaltung:

Seit Freitag versucht die Nationalparkverwaltung mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die aus dem Gehege ausgebrochenen Wölfe nach Möglichkeit lebend einzufangen. Bereits freitagvormittags wurde vergeblich versucht die zu diesem Zeitpunkt noch in Gehegenähe befindlichen Wölfe mithilfe einer Treiberkette vorsichtig wieder ins Gehege zurück zu treiben. Über 30 Mitarbeiter sind seitdem in kleinen Teams sowohl mit Narkosegewehren als auch mit scharfer Munition bewaffnet im Gelände unterwegs. Zusätzliche Narkosegewehre entlieh sich die NPV bei den Zoos in Straubing und Lohberg. Bei den eigens mit Wärmebildkamera und Nachtsichtgeräten ausgerüsteten Tierpflegern, die durchgehend in den letzten beiden Nächten den Hochsitz an der Fanganlage besetzten, ließen sich die Tiere nicht blicken. Seit Samstag steht zudem eine beköderte Kastenfalle in der Nähe des Wolfsgeheges.

Da die 5 verbleibenden Tiere nicht als Rudel unterwegs sind, sondern sich zwischenzeitlich allein oder zu zweit auf einer Fläche von ca. 50 km² bewegen, wird ein Einfangen zunehmend unwahrscheinlicher. Nachdem es im Verlauf des Samstags im Bereich Frauenau zu kritischen Situationen mit Personen und einem Wolf gekommen ist, wurde auch der Abschuss der Tiere, vorrangig in Ortsnähe, als finale Option beschlossen.

Im Verlauf des heutigen Vormittags kam es zu einer erneuten Wolfssichtung zwischen Zwieselerwaldhaus und Ludwigsthal, bei der das Tier, nachdem Fang- und Betäubungsversuche gescheitert waren, getötet wurde.

„Gehegewölfe sind in ihrem Verhalten nicht mit wilden freilebenden Wölfen zu vergleichen, sie zeigen gegenüber den Menschen wenig Scheu und ein anderes Verhalten. Wir können und werden hier zum Schutz der Menschen kein Risiko eingehen“ resümierte Franz Leibl, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Meldung vom 08.10.2017 12:49 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Regensburg: Unterhalt der Fußball-Arena geringer als erwartet

Der Unterhalt der neuen Fußball-Arena hat die Stadt Regensburg im Jahr 2016 weniger gekostet als erwartet. Eingeplant waren über vier Millionen Euro Verlust, geworden sind es „nur“ 3,4 Millionen. Das (…)

Weiterlesen …

Regensburg: Urteil wegen Kindesmissbrauch gefallen

Ein junger Mann aus Zeitlarn im Landkreis Regensburg ist wegen Kindesmissbrauch verurteilt worden. Neun Monate Jugendstrafe auf Bewährung, außerdem 2.000 Euro Geldauflage an den Frauen-Notruf, so (…)

Weiterlesen …

Stadt Regensburg will mehr Geld für die Sanierung des Österreicher Stadels

Regensburg will mehr Geld für die Sanierung des Österreicher Stadels. Dort entsteht ein Depot für das neue Bayernmuseum. Die Sanierung kostet statt sechs Millionen über acht Millionen Euro. Der (…)

Weiterlesen …

Kreistag von Straubing-Bogen prüft Anschluss an die B15 neu

Der Kreistag von Straubing-Bogen will einen Anschluss an die B 15 neu prüfen lassen. Sie beginnt südlich von Regensburg und geht aktuell bis zur A 92 bei Landshut. Bisher gibt es nur in den (…)

Weiterlesen …

Prozess um Seilfalle in Berching im Landkreis Neumarkt geht weiter

Am Landgericht Nürnberg geht heute der Prozess um einen heimtückischen Anschlag in Berching im Landkreis Neumarkt weiter. Seit letzter Woche stehen ein 22-jähriger und ein 17-Jähriger deswegen vor (…)

Weiterlesen …

OTH Regensburg bekommt Fördermittel für die Sanierung der Margaretenau

Die Ostbayerische Technische Hochschule OTH soll ein ganzes Wohnviertel in Regensburg fit für die Zukunft machen. Dafür gibt es 3,4 Millionen Euro Fördermittel. Mit dem Geld soll die OTH ein Konzept (…)

Weiterlesen …

Nibelungen-Wohnungen im Regensburger Stadtrat

Die geplanten Sozialwohnungen auf dem Gelände der früheren Nibelungen-Kaserne sind heute Thema im Regensburger Grundstücksausschuss. Er will prüfen, wie der Baufortschritt ist und ob der Bauträger (…)

Weiterlesen …

Geld für BRK-Übungszentrum Windischeschenbach

Der Freistaat Bayern beteiligt sich am Bau eines BRK-Ausbildungszentrums für Terror- und Katastrophen-Einsätze in der Oberpfalz. Das hat das Kabinett heute beschlossen. Das Übungszentrum soll in (…)

Weiterlesen …

Unfall mit Gabelstapler in Dietfurt

Ein schwerer Betriebsunfall ist in Dietfurt im Landkreis Neumarkt passiert. Dort ist vergangene Nacht ein 58 Jahre alter Arbeiter von einem Gabelstapler angefahren worden. Er hat dabei sehr schwere (…)

Weiterlesen …

Gericht in Paderborn feuert Regensburger Gutachter

Der Regensburger Forensik-Professor Michael Osterheider ist als Gutachter im Mord-Prozess um das sogenannte „Horror-Haus“ von Höxter entlassen worden. Osterheider hatte sich bei einer Aussage vorm (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
wolkig
3°/15°
Morgen:
4°/13°
Übermorgen:
4°/11°
mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Regensburg- zwischen Regensburg-Ost und Regensburg-Burgweinting Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Standstreifen nicht befahren
mehr...

Blitzer

A3 Regensburg --> Passau: zwischen Regensburg-Ost und Neutraubling kurz vorm Parkplatz

Webradio starten: